bartleby&loki

und all die Anderen

Owncloud 8 auf Uberspace —

Eine Welt Probleme…

  • Upgrade von Owncloud 7.0.3 auf 8.0.7
  • Update auf 7.0.4 übersehen
  • keine Erfahrungsbericht-Suche gemacht
  • Admin-Anleitung nicht gelesen

Resultat:

  • Einfrieren des WebBildes mit dem Vermerk, dass Revisionsupgrades nicht vorgesehen sind
  • Blank-Page / White-Admin
  • Probleme mit der Php-Version

Einen Haufen Ärger. Hier wie es schnell funktionieren dürfte -> ACHTUNG; nicht getestet, sondern von meinen Problemlösungen abgeleitet.

Lösunge(en) um es evtl. weitgehend auf Anhieb hinzubekommen, finden sich nach viel Suchen zum Teil auch bei Lars Schneider, der einen vergleichbaren Weg durchmachte.

Mit Vorgeschichte & Leidensweg:

Da weder die Kontakt- noch die Kalendersynchronisation mit OC 7.0.3, zwei Androiden verschiedener Version und drei Thunderbirdinstallationen auf Xubuntu und Mint nicht wirklich gut funktionierten, musste eine Lösung her.

So wurden bspw. einige Konten so synchronisiert, dass die Kontakte vier-fach vorhanden waren. Nach einigem Suchen bin ich auf bekannte Probleme gestoßen und zwar bspw. zwischen OC 7 und dem Import von vcards unter Version 3. Thunderbird erstellt welche der Version 2.*.

Nun gut alles neu macht der Mai, OC 8 ist ja schon da, damit ists sicher besser.

Denkste, man sollte vor Revisionssprüngen immer Respekt haben & vor allem auch nicht blauäugig in alles reinrennen.

Total genervt, habe ich meinen Leidensweg nicht aufgezeichnet, nur soviel:

Nach einem Backup, der naive Versuch nach dieser Anleitung von Johannes Ries OC 8 zu bekommen.

  1. nicht beachtend, dass ein Update auf 7.0.4 vorliegen müsste, welches der Webupdater noch nicht anzeigte
  2. ignorierend, dass das Tool nicht für einen Revisionssprung gedacht ist

Kommentiert wurde es im Browser auch mit genau dieser Fehlermeldungund keinem Mucks sonst.

Gelöst werden konnt es durch anpassen der version.php und config.php in /owncloud/config.

Hier war je eine alte Version eingetragen, diese auf 7.0.3 geändert, dann von der HP die Version 7.0.4 gezogen und nach oben genannten Anleitungein Update gemacht.

Wie der Hamster mit den Elektroschoks aber gleich ins nächste Fettnäpfchen: Aufs neue der Versuch mit OC 8, ohne die Option mit dem Programm OCC, oder gar Erweiterungen abzuschalten. Geendet hat es in einem White-/Blank Screen in der Weboberfläche und der Unerreichbarkeit des Tools OCC im Terminal durch Fehler. Deswegen hier nicht weiter der Leidens, sondern gleich ein Chronologischer Weg, ab OC Version 7.0.4.

**OC8 ** -> PHP-Versionsproblem.

Also erst einmal eine angepasste php-Version. Als nächsten Tipp, da OC 8 einige größere Änderungen beinhaltet, lohnt es sich gleich auch eine eigene php.ini anzulegen. Die Grundlagen dazu finden sich im Uberspace-Wiki.

Wir benötigen die Punkte Pfad zum PHP-Interpreter, Pfad zum PHP-InterpreterPHP-Version einstellen, Eigene php.ini & PHP-Interpreter neu starten.

In kurz:

  1. mögliche Php-Versionen auslesen ls -ld /package/host/localhost/php-* Ich nutze in diesem Fall die Version 5.6
  2. genutzte Php-Version ändern Nano ~/etc/phpversion interpreter Neustarten: killall php-cgi
  3. Sicherungskopie und eine eigene, globale und v.a. ersetzende, nicht ergänzende php.ini anlegen und anpassen hierzu sinnvolle Kurzbefehle Nano im Terminal: Suchen: Strg+w einfügen: Maustaste R Speichern: Strg+o Beenden: Strg+x test -f ~/etc/php.ini || cp -a /package/host/localhost/php-$PHPVERSION/lib/php.ini ~/etc/ bearbeiten: nano -w ~/etc/php.ini nach dieser Stelle suchen: always_populate_raw_post_data die Auskommentierung entfernen (; – am Anfang der Zeile) und schauen ob der Wert auf -1 steht, denn so wollte es OC 8 bei mir – anders wohl bei Lars SchneiderLars Schneider, trotzdem half mir sein Lösungsansatz. Dann nach der stelle RewriteRule suchen und schauen ob dahinter ein (/) steht um die Owncloud geg. Falls in einer Subdomain anzusprechen.
  4. Interpreter neustarten killall php-cgi
  5. einmal vom Uberspace ab und wieder anmelden um den Interpreter auch auf ssh wieder zu nutzen.

Zu Beachten **ist es die Erweiterungen abzuschalten! Auf jeden Fall die Kontakt und Kalenderverwaltung!!!

Dies geht entweder über die Web-Administration, oder per occ im Owncloudpfad. Auflisten der verfügbaren Apps (Contacts und Calendar waren bei mir nicht aufgeführt, da es Systemapps sind): php occ app:list Erweiterungen deaktiveren: php occ app:deactivat contact

Nun kann man OC 8 über das OCC-Tool updaten, oder die erwähnte Anleitung nutzen, wobei ich persönlich davon abrate, den OC Ordner hin und her zu synchronisieren, sondern am Schluss nur Data & Config, sowie vor dem Überspielen der neuen Version die alte zu entfernen.

Als Tipp, im Owncloud Ordner einfach den Befehl php occ upgrade arbeiten.

Danach freut man sich hoffentlich auf einen schönen Anmeldebildschim.

Der kam bei mir auch…..nur nach der Anmeldung leuchtete in orange auf, dass meine Verschlüsselung zwar aktiv sei, die Lokalen Schlüssel aber nicht gefunden werden. Ich sollte mich doch einmal ab- und wieder anmelden. Gesagt – getan: Fehlermeldung blieb.

Ein wenig Suche brachte mich zu diesem BerichtBericht und einem erst falsch gelesenen Lösungsansatz, es ändert sich was an der Verschlüsselung in OC 8.

Die Zeilen

(…)data/NUTZER/encryption_migration_backup_DATA should go to /data/NUTZER/files_encryption; however, the content of /data/encryption_migration_backup_DATA should go to /data (not /data/files_encryption(…) verwirrten mich.

Ergo hier was zu tun ist in kurz, wir befinden uns Verzeichnis von OC 8: Kopieren von „data/NUTZER/encryption_migration_backup_DATA“ nach „/data/NUTZER/files_encryption“. cp -R data//encryption_migration_backup_ /data//files_encryption

Nun auch noch im Hauptorder von DATA: cp -R data/encryption_migration_backup_ /data

und eine Migration der Schlüssel auf der Konsole mittels occ: php occ encryption:migrate-keys

Das war es dann hoffentlich!!!!!

Wenn Fragen sind, Unklarheiten bestehen, oder Fehler gefunden werden, bitte melden – ich habe versucht, alles zu rekonstruieren.

Meine Vermutungen bzgl. meiner Fehler (der größte sitzt bekanntlich vor dem Monitor: )

<

ul> * keine Vorinfo holen * kein Update vor dem Upgrade * falsche Php-Version </ul


Categorised as: (X)Ubuntu | Ausgelagertes Gedächtnis | Linux | Owncloud | uberspace


6 Comments

  1. Florian sagt:

    Ein paar Dinge, die mir hin und wieder den Verstand und den Arsch retten:

    gegeben sei der Ordner /srv/web/owncloud mit /srv/web/owncloud/htdocs/ als document-root für Apache (o.Ä.). in /srv/web/owncloud/7.0.3/ liegt die Version 7.0.3, von dort aus führt ein Symlink nach ./htdocs/. Wird ein größeres Upgrade gemacht, wird alles nach ./8.0 entpackt und der Symlink geändert.

    Die config.php und ./data liegen ohnehin außerhalb des Programmordners. config muss man halt per symblink nach ./htdocs/config/config.php noch reinlinken, ./data kann man in der config.php festlegen, wo’s sein soll. Dafür läuft hoffentlich ohnehin auch regelmäßig ein Backup.

    Wenn das Update ansteht also erstmal einen mysqldump machen, den tarball mit 8.0 nach ./8.0 entpacken, symlink ./8.0 -> ./htdocs/ machen, Rechte kontrollieren und php occ upgrade

  2. Till sagt:

    Danke für die ausführliche Beschreibung. Mit fehlte zu einem kompletten Upgrade noch die Info mit der php.ini.
    Eine andere Frage: Ist euer Owncloud insgesamt auf Uberspace auch eher langsam? Ich habe so das Gefühl bei meiner Instanz…

    • bartleby&loki sagt:

      Hallo Till,

      freut mich wirklich, dass es dir geholfen hat!
      Ebenso, dass du Rückmeldung gibst.
      Zum Thema Geschwindigkeit habe ich keine Vergleichsmöglichkeit.
      Woran machst du es fest, dass es langsam sein könnte?

      Eine Möglich Ursache KÖNNTE aber sein, dass einige Server bei Uberspace noch auf dem Alten CentOS laufen (u.a.) meiner. Aber das wäre nur eine Vermutung.

  3. Tobias sagt:

    Bei mir ist Owncloud seit dem Update auf 8 auch sehr langsam geworden. Ich denke das hängt in meinem Fall an einer langsamen Datenbank (aquila).

  4. Patrick sagt:

    Falls man alle Erweiterungen ausschaltet, so wie ich, ist es sinnvoll alle vor dem ausführen des Updateskripts wieder einzuschalten, am besten über die Befehlszeile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.